Prinzipien und Werte

Wir fördern

je ein Frauen-, Ethik- und Umweltprojekt. Auch Sie können unseren Projektpartnern helfen, indem Sie sich bei Ihrer Geldanlage für eine Fördervariante entscheiden.

Das EthikBank-Prinzip

unterscheidet uns von konventionellen Banken:

EthikBank glaubt an Zukunft des Sonnenstroms

12.06.2012

Projektfinanzierung für Photovoltaik nun serienreif

„Trotz Flaute in der Solarbranche und dem Rückgang staatlicher Förderung glaube ich an die Zukunft des Sonnenstroms“, erklärt Klaus Euler, der Vorstandsvorsitzende der EthikBank. Nach seiner Meinung werden sich die Strompreise in den nächsten 20 Jahren verdoppeln. „Je teurer Strom aus dem Netz wird, umso lohnender wird es, ihn selbst zu produzieren und selbst zu verbrauchen. Deshalb wird sich der Absatz von Photovoltaikanlagen langfristig gut entwickeln.“

Vor diesem Hintergrund hat die EthikBank eine Projektfinanzierung für größere Photovoltaikanlagen bis 750.000 Euro zur Serienreife gebracht. „In diesem Produkt haben wir unsere Erfahrungen aus Einzelprojekten gebündelt, die Prozesse glatt gebügelt und können im Ergebnis eine einfache, standardisierte Projektfinanzierung anbieten“, so Klaus Euler.

Der neue Photovoltaik-Kredit finanziert Aufdachanlagen für Unternehmen, Projektgesellschaften oder Privatpersonen. Die maximale Kreditsumme beträgt 750.000 Euro. Der Effektivzins liegt am 23.07.2012 bei 3,24 Prozent. Wer mit der EthikBank ins Geschäft kommen will, muss 10 Prozent Eigenkapital in das Projekt einbringen.

Nachholbedarf der Modulhersteller bei Transparenz

Eine der größten Herausforderungen liegt für Klaus Euler im Herstellungsprozess der Module. „Grundsätzlich ist eine Anlage zur Erzeugung von Sonnenstrom ein grünes Erzeugnis. Bisher ist es aber nur schwer möglich, die ökologische und soziale Qualität des Produktionsprozesses nachzuvollziehen. Endkunden wollen wissen, unter welchen Umwelt- und Sozialbedingungen ihre Anlage hergestellt wurde.“

Entwicklung des Kreditgeschäftes der EthikBank

2007: Ökokredit

Der ÖkoKredit, ein Kleinkredit für soziale und ökologische Projekte, war das erste Kreditangebot der EthikBank. Er finanziert umweltgerechte Modernisierungen sowie kleine Solaranlagen bis 40.000 Euro.

2009: ÖkoBaukredit

Nach 2-jähriger Erfahrung im bundesweiten Kreditgeschäft entwickelte die Bank eine Baufinanzierung, die ausschließlich ökologische Neubauten, wie Nullenergiehäuser, Passivhäuser oder die Effizienzhäuser nach KfWStandard finanziert. Bei Altbausanierungen muss der ökologische Modernisierungsanteil mindestens 25 Prozent ausmachen.

2011: Geschäftskredite

Seit 2011 können auch die Firmenkunden der EthikBank Kredite bekommen. Der Betriebsmittelkredit ist das Pendant zum privaten Dispo-Kredit. Dieser wird auf dem laufenden Geschäftskonto bereitgestellt. Investitionen finanziert der mittel- bis langfristige Geschäftskredit.

2012: Photovoltaik-Finanzierung

Dieser Projektkredit ist für größere Anlagen (Aufdachanlagen) bestimmt.

Über die EthikBank

Die im Jahr 2002 gegründete Bank investiert das Geld ihrer Kunden für Mensch und Natur. Grundlage dafür sind strenge sozialökologische Anlagekriterien und höchste Transparenz. In der „gläsernen Bank“ legt die EthikBank alle Geschäfte offen.

    oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

    Mehr Informationen

    Für Eilige

    Pressestimmen auf einen Blick

    Für Gründliche

    Presseberichte, die über die EthikBank veröffentlicht wurden