logo
Sie haben Fragen?

Unser Kundenzentrum antwortet gern!

036691-862345

Umweltprojekt

Mit dem Projekt „ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie“ wird seit 2004 eine unabhängige internationale politische Stiftung „von unten“ aufgebaut, die sich statt um Wohltätigkeit, Vermehrung des Reichtums und Machterhalt um gesellschaftlichen Wandel kümmert.

  

ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie

Für eine starke konzernkritische „Stiftung von unten“, für eine Welt ohne Ausbeutung und ohne Unterdrückung.

Mit dem Projekt „ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie“ wird seit 2004 eine unabhängige internationale politische Stiftung „von unten“ aufgebaut, die sich statt um Wohltätigkeit, Vermehrung des Reichtums und Machterhalt um gesellschaftlichen Wandel kümmert. Getragen wird ethecon nicht von den Milliarden der Reichen und Mächtigen, sondern von kleinen und kleineren Zustiftungen vieler Menschen, die sich für Frieden, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit einsetzen. Das Projekt steht am Anfang und sucht Mitstifter:innen, Spender:innen und Fördermitglieder.

Kurzbeschreibung

Die ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie besteht seit mehr als 20 Jahren. Sie ist eine der ganz wenigen Stiftungen, die sich als unabhängige und von vielen Zustifter:innen getragene Organisation, system-, konzern- und globalisierungskritisch für einen grundlegenden Wandel der umwelt- und sozialzerstörerischen Verhältnisse engagiert und sich vor allem in der Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen sieht.

ethecon steht für Aktivismus gegen Konzernverbrechen und das fast vollständig ehrenamtlich.

Mehr über den Verein erfahren

Aktueller Projektstatus

In Düsseldorf startet ethecon eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Ursachen erkennen, Zukunft gestalten: Für eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung.“Die erste Veranstaltung wird sich mit „RHEINMETALL“ beschäftigen.

Die RHEINMETALL-Aktie explodiert. Ebenso wie die Nachfrage nach Waffen. Der Kriegskonzern baut eine neue Fabrik nach der anderen. Eine Panzerfabrik aktuell direkt in der Ukraine. Die Verantwortlichen von RHEINMETALL wurden für ihre Verantwortung für Krieg, Tod und Elend bereits im Jahr 2017 mit dem Internationalen ethecon Dead Planet Award an den Pranger gestellt. Da war noch unvorstellbar, was heute in der Welt geschieht.

ethecon ist Teil des Bündnisses „RHEINMETALL entwaffnen!“ und bereitet sich – wie auch in den Vorjahren – auf die Proteste zur Hauptversammlung des Kriegskonzerns vor.

Alle Interessierten sind eingeladen, weitere Informationen folgen!

Abendveranstaltung in Düsseldorf

„RHEINMETALL stoppen!“
Donnerstag, 16. Mai 2024, 19.30 Uhr
zakk Düsseldorf / Fichtenstr. 40

 

  

Unser Förderprinzip

Tagesgeld als Förderkonto

Entscheiden Sie sich bei unserem Tagesgeldkonto für eine Fördervariante, spenden Sie automatisch 0,25% Ihrer Zinsen an das Förderprojekt ihrer Wahl! Wir versprechen, dass jeder Cent bei unseren Projektpartnern ankommt – ohne Abzug von Verwaltungskosten. Das bestätigt regelmäßig ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer. Den Gesamtinhalt der Fördertöpfe schütten wir jeweils zu Beginn des Folgejahres aus. Unabhängig davon spenden wir für jedes unserer Förderprojekte jährlich mindestens 5.000 Euro aus eigenen Mitteln. Wenn Sie sich für eine private Spende entscheiden, verbürgen wir uns im Gegenzug für die Qualität unserer Projektpartner. Wir informieren Sie regelmäßig über Spendenerträge aus Förderkonten und über den aktuellen Projektstatus.

Zum Fördertopf

ZinskontoEthik
Ethikprojekt

Mit dem ZinskontoEthik spenden Sie 0,25% Ihrer Zinsen an den hamromaya Nepal e.V..

ZinskontoEthik eröffnen

ZinskontoFrauen
Frauenprojekt

Mit dem ZinskontoFrauen spenden Sie 0,25% Ihrer Zinsen an den Afghanistan Schulen e.V..

ZinskontoFrauen eröffnen

ZinskontoUmwelt
Umweltprojekt

Mit dem ZinskontoUmwelt spenden Sie 0,25% Ihrer Zinsen an die ethecon Stiftung.

ZinskontoUmwelt eröffnen

Häufige Fragen zu unserem Förderprinzip

Leider nein. Eine Spendenbescheinigung bekommen Sie aber dann, wenn Sie sich an einer unserer Direktspenden-Aktionen beteiligen.

Weil die Idee auf einer langfristigen Projektbegleitung und einem gemeinsamen Engagement von Bank und Kund:innen basiert. Auf diese Weise tragen wir zu einer nachhaltigen Entwicklung des jeweiligen Projektes bei und stärken unseren Partnern den Rücken. Im Übrigen kostest es viel Zeit, die Projekte zu betreuen, mitunter auch kritisch zu hinterfragen. Deshalb konzentrieren wir uns auf diese drei Projekte, und zwar langfristig, und vermeiden so das unkoordinierte Gießkannenprinzip.

Weil uns eine gedeihliche Entwicklung von Mensch und Natur auf dem ganzen Planeten wichtig ist. Soziales und ökologisches Bewusstsein heißt doch nicht, nur einen Teilaspekt, in diesem Falle ein Land, isoliert zu betrachten, sondern dort anzupacken, wo die Not am größten ist. Deshalb blicken wir über den Tellerrand hinaus. Dieses Förderprinzip ist unser aktiver Beitrag zur Entwicklungshilfe.

Es gibt so viele und großartige Initiativen, über die wir uns sehr freuen. Wir haben uns jedoch bewusst entschieden, uns auf drei Projekte zu konzentrieren, und zwar mit ganzer Kraft. Mehr schaffen wir nicht.