logo
Sie haben Fragen?

Unser Kundenzentrum antwortet gern!

036691-862345

MikroKontoGeschäft

Das MikroKontoGeschäft ist ein Angebot für Insolvenzschuldner, die ihre finanziellen Probleme ernsthaft lösen wollen.

  • 15.000 Geldautomaten
  • Moderne BankingApp
  • Konto auf Guthabenbasis

Mikrokonto jetzt eröffnen

MikroKonto: Das Geschäftskonto für Insolvenzschuldner

Schulden sind der Beginn eines Teufelskreises: ein Eintrag bei der SCHUFA, die Gläubiger im Nacken, die Kündigung des Kontos. Und ist das Konto einmal gekündigt worden, sind die Tore bei allen Banken verriegelt. Mit dem MikroKontoBusiness hat die EthikBank eine Problemlösung für Betroffene geschaffen.

Für unseren Vertrauensvorschuss erwarten wir jedoch eine Gegenleistung, nämlich die ordentliche Kontoführung. Das MikroKontoGeschäft ein Angebot für Einzelfirmen, deren Inhaber:in in finanzielle Schwierigkeiten (Privatinsolvenz) geraten sind und die ihre Probleme ernsthaft lösen wollen. Das Konto wird im Guthaben und ausschließlich online geführt.

Alle Informationen zum MikroKonto für Geschäftkunden

Ordentliche Kontoführung:

Von Kund:innen, die unser Vertrauen enttäuschen, werden wir uns wieder trennen. Zu einer ordentlichen Kontoführung gehört es, dass das Konto nur vom Kontoinhaber selbst genutzt wird. Kontogutschriften auf den Namen eines Anderen geben wir konsequent zurück. Ordentliche Kontoführung heißt weiterhin:

  • Keine Überziehungen
  • Keine Rücklastschriften
  • Keine Pfändungen
  • Keine Gutschriften auf den Namen eines Anderen

Gerichtsbeschlüsse

Je nachdem, ob Sie Ihre Schulden durch einen gerichtlichen Schuldenbereinigungsplan oder ein Insolvenzverfahren regulieren, benötigen wir die jeweiligen Gerichtsbeschlüsse. Am Ende des Kontoeröffnungsprozesses erfahren Sie, welche Beschlüsse das im Einzelnen sind.

Zustimmung Insolvenzverwalter

Im Falle eines noch nicht abgeschlossenen Insolvenzverfahrens muss Ihr Insolvenzverwalter der Kontoeröffnung zustimmen. Das heißt, er muss die Kontoeröffnung mitunterschreiben. Beachten Sie dazu die Informationen am Ende des Kontoeröffnungsprozesses.

  • Einfache Online-Kontoführung im Guthaben als Einzelkonto
  • Alle Buchungen und Daueraufträge im Pauschalpreis inklusive
  • Sicheres Onlinebanking & moderne BankingApp
  • Bei Bedarf inklusive kostenpflichtiger girocard und/oder BasicCard (Guthaben basierte Kreditkarte)
  • Kostenfreies Bargeld an den rund 15.000 Geldautomaten
  • Kostenfreie Überweisungen in andere EU-/EWR-Staaten und in die Schweiz
  • Sofortige Buchung aller Überweisungen
  • Weltweiter Notfall-Kartenservice

Das MikroKonto führen wir ausschließlich im Guthaben. Dispo-Kredit und Kreditkarten gehören nicht zum Leistungsspektrum.

 

Letzte Änderung: 15.01.2024

Kontoführung
MikroKontoGeschäft12,25 € pro Monat
    Preis pro Buchung0,20 €
     

    In den genannten Preisen sind enthalten:

    • Kostenfreie Bargeldauszahlung mit der Debitkarte an den rund 15.000 Geldautomaten im girocard-ServiceNetz (nur im Inland)
    • Freischaltung zum Onlinebanking
    • Nutzung der MyBanking-App
    • Kontoauszüge (wahlweise elektronischer Kontoauszug oder Auszugsdrucker)
    Zinsen
    Eingeräumte KontoüberziehungNicht möglich
    Geduldete Kontoüberziehung13,50 % p.a.
    Guthabenzinsen0,00 % p.a.
    Zinssatz für den 2.999.999,99 EUR übersteigenden Betragminus 0,50 % p.a.
    Zusatzleistungen
    Ausgabe einer Debitkarte (girocard)15,00 € p.a.
    Ausgabe einer Kreditkarte (MasterCard Basic)25,00 € p. a. bei einem Umsatz von weniger als 4.000 €
    Onlinebanking mit pushTAN0,00 € pro pushTAN
    TAN-Generator bei sm@rtTAN30,00 €
    Kontoauszüge per Post1,10 € je Auszug (inkl. Porto)
    Sonstige DienstleistungenPreis- und Leistungsverzeichnis (PDF)
    Auslandszahlungen
    SEPA-ÜberweisungKeine Mehrkosten
    Überweisung ins übrige Ausland*1,85 Promille (mind. 25,00 €, max. 75,00 €)
    Zahlungen in FremdwährungZusätzlich 0,25 Promille (mind. 1,50 €)
    Einsatz girocard (nur im europäischen Ausland möglich)
    • Für Bargeldverfügungen fällt ein Entgelt i. H. v. 1,00 % vom Umsatz, mind. 7,50 EUR, an
    • Kartenzahlungen in Geschäften mit der girocard sind kostenfrei
    Einsatz MasterCard im Ausland
    • Für Bargeldverfügungen fällt ein Entgelt von 2,00 % vom Umsatz an, mind 2,50 EUR
    • Erfolgt die Bargeldverfügung in Fremdwährung, kommt ein Entgelt von 1,00 % für den Auslandseinsatz hinzu
    • Bei Kreditkartenzahlung in Geschäften fällt ein Entgelt von 1,00 % des Umsatzes an, sofern die Zahlung in Fremdwährung erfolgt
    Einsatz MasterCard im Inland
    • Für Bargeldverfügungen fällt ein Entgelt von 2,00 % vom Umsatz an, mind. 2,50 EUR

    * außerhalb Europas oder fehlerhafte bzw. unvollständige Euro-Überweisung

    Nach der Insolvenz

    Die Insolvenz ist erfolgreich überstanden und Sie möchten ein normales Geschäftskonto haben? Sehr gern!

    Doch ehe wir Ihr MikroKonto umstellen können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

    Voraussetzungen:

    • Sie haben seit mindestens 2 Jahren ein MikroKonto bei der EthikBank.
    • Die bisherige Kontoführung ist tadellos.
    • Sie können die Aufhebung Ihrer Privatinsolvenz belegen.

    Um die Aufhebung Ihrer Privatinsolvenz nachzuweisen benötigen wir:

    • den Beschluss über die Aufhebung des Insolvenzverfahrens
    • den Beschluss über die Ankündigung der Restschuldbefreiung
    • den Beschluss über Erteilung der Restschuldbefreiung
    Was wird sich ändern?

    Das Wichtigste vorab: Ihre Kontonummer können Sie behalten. Beachten Sie aber: Für Dispokredit-Wünsche oder Kreditkarten ist eine saubere SCHUFA unentbehrlich. Das kann bis zu 3 Jahren nach Abschluss der Insolvenz dauern. Sofern Sie eine BasicCard haben, sollten Sie diese zunächst behalten.

    Konto umstellen

    So wandeln Sie Ihr MikroKonto in ein Geschäftskonto um:

    1. Umstellungsauftrag
    Umstellungsauftrag ausdrucken, vollständig ausfüllen, unterschreiben und mit den darin genannten Beschlüssen an die EthikBank schicken.
    Umstellungsauftrag ausdrucken (PDF)

    2. Geschäftskonto eröffnen
    Um Ihr Mikrokonto umzustellen, müssen Sie dennoch ein neues Geschäftskonto eröffnen. Das ist jedoch schnell erledigt.
    Jetzt Geschäftskonto eröffnen

    Häufige Fragen zum MikrokontoGeschäft

    Als Insolvenzverwalter:in liegt es in Ihrem Ermessen, ob Sie Ihren Mandant:innen die eigenständige Kontoführung erlauben. Zustimmen können Sie nur dann, wenn Sie die Geschäftsbedingungen zum MikroKonto kennen. Beides dokumentieren Sie mit Ihren Unterschriften auf einem vorbereiteten, juristisch geprüften Formular. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht jeden Einzelfall erneut rechtlich bewerten können.

    Das MikroKonto ist ein Angebot für Schuldner, die ihre finanziellen Probleme ernsthaft lösen wollen, entweder durch ein gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren oder durch eine Privatinsolvenz. Eine negative SCHUFA allein reicht also nicht, um ein MikroKonto eröffnen zu können.

    Die Einzahlung von Bargeld bieten wir in Kooperation mit der Reisebank an. Jede Einzahlung, die Sie in einer Reisebank-Filiale zugunsten Ihres EthikBank MikroKontos vornehmen, wird diesem innerhalb von zwei Tagen gutgeschrieben. Eine Bargeldeinzahlung kostet 7,50 Euro je angefangene 5.000 Euro Einzahlungssumme.

    Halten Sie Ihre girocard sowie den Personalausweis (oder Reisepass) parat, um sich zu legitimieren. Zudem können Sie bei fast jeder Bank Bargeld zugunsten Ihres MikroKontos einzahlen. Die jeweilige Bank wird für diese Dienstleistung eine Bearbeitungsgebühr verlangen. Wie hoch diese ist, erfahren sie dort.

    Das MikroKonto führen wir ausschließlich im Guthaben. Ein Dispo-Kredit oder eine klassische Kreditkarte gehören nicht zum Leistungsspektrum. Eine Prepaid-Kreditkarte ist jedoch jederzeit möglich.

    Das passt zu Ihrem Konto
    Prepaid-Kreditkarte

    Zum Geld abheben außerhalb des Euroraumes und bargeldlosen Bezahlen im Ausland brauchen Sie eine Kreditkarte.

    Jetzt informieren

    MyBanking App

    Mit unserer modernen und sicheren BankingApp haben Sie alle Ihre Bankverbindungen immer in der Tasche.

    Jetzt informieren