logo
Sie haben Fragen?

Unser Kundenzentrum antwortet gern!

036691-862345

Veggie Specials - die Lebensmittelretter

Der nachhaltige Onlineshop verkauft gerettete bio-vegane Lebensmittel zu günstigen Preisen sowie zahlreiche Produkte,
die eine zweite Chance bekommen.

Weniger Verschwendung, mehr Genuss

18 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich in Deutschland verschwendet. Einige davon landen einfach im Hausmüll und andere gelangen gar nicht erst in den Verkauf. Auch Bioprodukte sind davon betroffen. Als Matthias Beuger, Gründer und Inhaber von Veggie Specials, gefragt wurde, wohin eine größere Menge veganer Bio-Aufstriche mit etwas kürzerer Haltbarkeit abgegeben werden könnte, war die Idee geboren. 2017 entstand ein bio-veganer Onlineshop für gerettete Lebensmittel.

Die Idee

Veggie Specials verkauft gerettete bio-vegane Lebensmittel zu günstigen Preisen oder einfach Produkte, die eine zweite Chance bekommen. Gründer Matthias erzählt, dass er es sehr bedauerlich fand, dass es für Produkte mit kleineren, produktionsbedingten Fehlern oder kurzem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) keine Vertriebswege gab. Manchmal ist es nur ein fehlerhaftes Etikett oder das Produkt unterscheidet sich minimal in Farbe, Größe oder Gewicht vom Standard. Auch die besten Bioprodukte finden so plötzlich keine Verwendung mehr. Über den Online Shop verkauft Veggie Specials dann solche aussortierten Produkte unter eigenen Marken oder mit korrigierten Etiketten. Dafür wurde das Start-up 2019, 2020 und 2021 zum Bundespreis "Zu gut für die Tonne" nominiert. 2021 konnten sich die Kölner den Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung erstmals sichern.

Ernährungswende

Für den Gründer ist klar, dass eine Ernährungswende zur ökologischen Landwirtschaft und zur pflanzlichen Ernährung absolut notwendig ist, um möglichst viele Umweltschutzziele zu erreichen. "Für uns ist es daher schon immer von höchster Priorität, pflanzliche Ernährung und ökologische Landwirtschaft zu verbinden und zu fördern. Mit Veggie Specials setzen wir uns dafür ein, dass hochwertige pflanzliche Lebensmittel einer breiten Masse zugänglich gemacht werden - auch über die günstigen Preise.", so Matthias. Aktuell werden in Deutschland so viele Lebensmittel weggeschmissen, nur weil das MHD abgelaufen ist. Dabei ist klar, dass viele Produkte wesentlich länger haltbar sind, als das MHD angibt. Viele Verbraucher*innen glauben, dass die Produkte bis zum Ablauf des MHDs exakt gleichbleibend sind und mit Ablauf umgehend schlecht. Deshalb landen fälschlicherweise so viele Produkte viel zu früh in der Mülltone. Veggie Specials sieht es als besonders wichtige Aufgabe darüber aufzuklären.

Zukunftspläne

Matthias wünscht sich, dass er mit dem Projekt noch mehr Menschen für bio-vegane Lebensmittel begeistern kann. Außerdem möchte er noch weitere Hersteller für eine Kooperation motivieren, um weitere vegane Bio-Produkte retten zu können. In einer örtlichen Grundschule hat das Unternehmen bereits einen Lehr-Schulgarten gestartet. Hier soll jungen Menschen die Möglichkeiten geboten werden, ihre Lebensmittel selbst anzubauen und wertzuschätzen. "Und um zukünftig Missverständnisse rund um das Thema MHD zu vermeiden, wäre wohl eine Bezeichnung "gleichbleibende Qualität garantiert bis” zutreffender." wünscht sich Matthias. Mit dem gleichbleibenden guten Service der EthikBank und den sozial-ökologischen Werten für eine gesunde und menschenfreundliche Welt, ist Veggie Specials einer der größten Fans der Thüringer Direktbank.