Prinzipien und Werte

Das EthikBank-Prinzip

unterscheidet uns von konventionellen Banken:

Ihre Fragen zu unseren Karten

Häufige Fragen zur girocard

Ich habe meine PIN vergessen. Können Sie mir eine neue schicken?

Natürlich. Füllen Sie dafür dieses Formular (PDF) aus und schicken Sie es per Briefpost an uns zurück: EthikBank, Martin-Luther-Straße 2, 07607 Eisenberg.

Wie und wo kann ich meine Karte sperren?

Bei Diebstahl oder Verlust wählen Sie umgehend den Sperr-Notruf: 116 116, den Sie rund um die Uhr erreichen. Geben Sie dabei auf keinen Fall Ihre Geheimzahl an!

Gibt es Verfügungseinschränkungen?

Der Einsatz der girocard ist auf den Euroraum begrenzt. In diesen Ländern können Sie innerhalb einer Woche bis zu 5.000 Euro mit Ihrer girocard umsetzen. Wenn Sie in anderen Ländern unterwegs sind, brauchen Sie eine MasterCard.

Kann ich das Verfügungslimit für meine girocard erhöhen?

Nein, im Interesse Ihrer Sicherheit können Sie innerhalb von sieben Tagen maximal 5.000 Euro mit Ihrer girocard umsetzen. 

Kostet die girocard etwas?

Die girocard kostet Sie 15,00 Euro jährlich. Diesen Preis berechnen wir auch, sofern Sie Ihr Geschäftskonto mit einer girocard ausstatten wollen. 

 

 

Was kostet es, wenn ich mit meiner girocard im Ausland Geld abhebe?

Ein Prozent vom Umsatz, mindestens 7,50 Euro. 

Auf der Karte steht "V-Pay". Was bedeutet das?

V-Pay ist das derzeit sicherste Zahlungssystem, weil V-Pay-Karten mit einem Chip ausgestattet sind und auf den bisher gängigen Magnetstreifen verzichten. Das ist ein wesentlicher Fortschritt im Vergleich zur früheren Cirrus-Karte. 

Wofür kann ich meine girocard verwenden?

Sie können mit Ihrer girocard an Automaten Geld abheben und an elektronischen Kassen bezahlen, und zwar in allen Ländern der Europäischen Union und außerdem in Andorra, Gibraltar, Island, Israel, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz, Türkei und Vatikanstadt.

Innerhalb Deutschlands ist die girocard die Voraussetzung für das Drucken von Kontoauszügen an Automaten - als Alternative zum elektronischen Kontoauszug.

Und die girocard ist die Basis für unser Onlinebanking-Verfahren SmartTAN-optic.

Unabhängig davon empfehlen wir Ihnen zusätzlich zu Ihrer girocard eine Kreditkarte, damit Sie auch außerhalb des Euroraumes "flüssig" bleiben. Diese ist kostenfrei ab einem Jahresumsatz von 4.000 Euro (ansonsten 25 Euro pro Jahr).

Kann ich meine girocard für das Ausland sperren?

Ja, die Sperre für den Auslandseinsatz ist eine sinnvolle Präventivmaßnahme, die Sie vor potenziellen Betrügern schützt. Hintergrund: Kriminielle spähen Kartendaten zwar im Inland aus, räumen das Konto aber meist im Ausland ab. Die Kartensperre funktioniert nur im Internetbanking. Nach der Anmeldung gehen Sie so vor:

- Service und Verwaltung

- Kartensperre verwalten

- Auswahl der girocard

- Auslandssperre anlegen

- Mit gültiger TAN bestätigen

Sie sollten aber nicht vergessen, Ihre Karte vor einer Auslandsreise zu entsperren.

Wie kann ich mich für Betrügern an Geldautomaten (Skimming) schützen?

Eine Möglichkeit ist es, Ihre girocard für das Ausland zu sperren (siehe vorhergehende Frage). Außerdem gibt es einige grundsätzliche Verhaltensregeln, die jeder am Geldautomaten beachten sollte.

Kann ich meine Karten-PIN ändern?

Ja, Sie können die Persönliche Identifikationsnummer (PIN) für Ihre girocard jederzeit ändern. Das funktioniert an allen dafür frei geschalteten Geldautomaten der genossenschaftlichen Banken.

Sie geben dafür Ihre Karte und die alte Geheimzahl in den Geldausgabeautomaten ein und klicken auf „PIN verwalten“. Dann auf „PIN ändern“.

Meine Karte ist nicht lesbar. Wo ist die Ursache?

Das kann unterschiedliche Gründe haben, zum Beispiel ein Gerätefehler, überlastete Leitungen, oder der Magnetstreifen auf Ihrer Karte ist kaputt. 

Probieren Sie Ihre Karte zunächst an einem anderen Gerät (z. B. Geldautomat) aus. Wenn es dann immer noch nicht funktioniert oder ein Defekt erkennbar ist, brauchen Sie eine neue Karte. Neue girocard bestellen

Kann ich in beliebiger Höhe Geld am Geldautomaten holen?

Theoretisch können Sie so alles abheben, was Sie auf dem Konto haben oder Ihren Dispokredit voll ausschöpfen.

Praktisch ist die Bargeldversorgung am Geldautomaten aber begrenzt - im Interesse Ihrer Sicherheit. Innerhalb einer Woche können Sie im Euroraum max. 5.000 Euro aus dem Automaten ziehen (z. B. Deutschland, Italien). Außerhalb der Eurozone können Sie Ihre girocard gar nicht verwenden. Für diese Länder brauchen Sie eine Kreditkarte

Wieso kann ich meine girocard nur im Euroraum einsetzen?

Der Grund dafür liegt in Betrugsschäden durch das Ausspähen von Kartendaten an Geldautomaten. Laut Bundeskriminalamt sind die dadurch ausgelösten Schäden im Jahr 2011 zwar erstmals rückläufig - dank neuer Anti-Skimming-Module an den meisten europäischen Geldautomaten. Damit hat sich die Betrugsaktivität aber auf andere Erdteile verlagert.

Um unsere Kunden vor Missbrauch zu schützen, können Sie Ihre girocard deshalb nur innerhalb des Euroraumes verwenden. Für den Rest der Welt brauchen Sie eine Kreditkarte.

Sie haben noch Fragen zu anderen Themen? Wir die Antworten

Häufige Fragen zum kontaktlosen Bezahlen mit der girocard

Wie sicher ist das kontaktlose Bezahlen?

Die girocard kontaktlos nutzt den internationalen EMV-Standard für die Transaktionsabwicklung. So kommen die gleichen hohen technischen Standards wie bei der bisherigen girocard zum Einsatz. Hierdurch ist ein durchgehend hohes Sicherheitsniveau gewährleistet.

Der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal verhindert, dass eine Zahlung unbeabsichtigt ausgelöst wird. Falls das System in seiner Umgebung mehrere Karten gleichzeitig erkennt, wird die Transaktion automatisch abgebrochen. Durch bloßes Vorbeigehen an einem Lesegerät lässt sich kein Geld von der girocard abbuchen.

Als weitere Schutzmaßnahme ist der Höchstbetrag zum mehrmaligen, kontaktlosen Bezahlen ohne PIN auf insgesamt 100 Euro begrenzt. Dieses Limit erneuert sich bei jedem Karteneinsatz mit PIN, wenn die Karte in eine Bezahlterminal oder einen Geldautomaten gesteckt wird.

Kann jemand unbefugt Geld von meiner girocard abbuchen?

Nein, „aus Versehen“, etwa „im Vorbeigehen“ an einem kontaktlosen Lesegerät, lässt sich kein Geld von der Karte abbuchen. Die Daten werden nur bei sehr geringem Abstand zwischen Karte und Terminal übertragen.

In absoluten Ausnahmefällen kann es möglich sein, dass auf Kartendaten zugegriffen wird, die über die kontaktlose Schnittstelle ausgelesen werden können - ohne das Wissen und die Zustimmung des Karteninhabers. Der Name des Karteninhabers und weitere personenbezogene Informationen wie Geburtsdatum oder Adresse sind jedoch nicht im Chip gespeichert und können nicht aus den frei auslesbaren Daten abgeleitet werden. Trotzdem ist es nicht auszuschließen, dass die unrechtmäßig erhobenen Daten dann möglicherweise von Betrügern weiterverarbeitet und weitergegeben werden könnten, ohne dass der Karteninhaber unmittelbar Kenntnis davon erhält. Aus dieser unrechtmäßigen Verarbeitung könnten gegebenenfalls missbräuchliche Aktivitäten resultieren (zum Beispiel Lastschriften oder Überweisungen nach Ermittlung von Kontodaten). Sollten Sie irgendwelche widerrechtlichen Buchungen auf Ihrem Girokonto feststellen, setzen Sie sich bitte sofort mit uns in Verbindung.

Was ist bei einem Verlust der Karte zu beachten?

Bei Verlust der girocard müssen Sie diese wie bisher umgehend sperren lassen. Wenden Sie sich hierzu an unseren Kundenservice unter 036691 - 862345 oder nutzen Sie gleich die  zentrale Sperrnummer 116 116.  

Darüber hinaus sollte ein Diebstahl der Karte immer zusätzlich der Polizei gemeldet werden. Grundsätzlich gilt: Bewahren Sie Ihre Karte sorgfältig auf, überlassen Sie sie niemals Dritten, lernen Sie die Geheimzahl (PIN) auswendig und notieren diese nirgends.

Können meine Daten mit einem Smartphone ausgelesen werden?

Ja, auch bei der girocard kontaktlos kann auf die sehr wenigen frei auslesbaren Daten mit einer App und einem NFC-fähigen Smartphone zugegriffen werden. Hierzu muss das Smartphone jedoch bis auf wenige Zentimeter an die Karte herangeführt werden. Zudem stören auch Metalle wie Kleingeld im Portemonnaie das Auslesen.


Wie kann ich das Auslesen meiner durch Dritte verhinden?

Auch wenn die auslesbaren Daten kein echtes Datenschutz- oder Sicherheitsrisiko darstellen, können Sie ein ungewolltes Auslesen der Karte verhindern. Dies kann zum Beispiel über eine Kartenhülle oder spezielle Portemonnaies erfolgen. Es reicht jedoch teilweise auch schon, Kleingeld im Portemonnaie zu haben - durch mehrere Münzen hindurch kann die Karte nicht ausgelesen werden.

Können mittels der girocard kontaktlos Bewegungsprofile von mir erstellt werden?

Nein, in der Praxis können keine Bewegungsprofile von Kunden erstellt werden. Auch wenn durch eine Vielzahl innerhalb eines bestimmten Bereichs aufgestellter Lesegeräte die theoretische Möglichkeit besteht, ist in der Praxis eine solche Überwachung angesichts der erforderlichen kurzen Distanzen zu den Lesegeräten bzw. Vielzahl von Lesegeräten systembedingt äußerst unwahrscheinlich. Auch durch eine deutliche Vergrößerung der Lesegeräteleistung können keine Bedingungen geschaffen werden, die das einfache Erstellen von Bewegungsprofilen im Alltag ermöglichen.

Ich möchte kontaktlos nicht nutzen. Kann ich anstelle der girocard kontaktlos auch noch eine alte kontaktbehaftete girocard bekommen?

Alle girocards werden zukünftig als kontaktlose Karten ausgegeben. Wenn Sie die bequeme Möglichkeit der kontaktlosen Zahlung mit der girocard nicht nutzen möchten, können Sie die Kontaktlos-Funktionalität an genossenschaftlichen Geldautomaten abschalten. Dabei wird der kontaktlose Zugriff auf die Karte vollständig unterbunden bis an einem genossenschaftlichen Geldautomaten eine Reaktivierung erfolgt.

Sie haben noch Fragen zu anderen Themen? Wir die Antworten

Häufige Fragen zur MasterCard

Ich möchte eine MasterCard. Was muss ich tun?

Voraussetzung ist ein EthikBank-Girokonto. Wenn Sie dieses erst eröffnen möchten, setzen Sie einfach das entsprechende Kreuz in der Kontoeröffnung. Wenn Sie schon ein EthikBank-Girokonto haben, schicken Sie uns den Kreditkartenantrag formlos per E-Mail. In beiden Fällen brauchen wir außerdem die letzten drei Gehaltsbescheinigungen sowie die Kontoauszüge, die dieses Gehalt dokumentieren. 

Was kostet es, wenn ich mit meiner MasterCard Geld abhebe?

Zwei Prozent vom Umsatz, mindestens 2,50 Euro.

Wo kann ich mit meiner MasterCard bezahlen?

Grundsätzlich können Sie mit Ihrer MasterCard sowohl Geld abheben als auch im Internet oder im Handel bezahlen. Weltweit stehen Ihnen dafür 29 Millionen Akzeptanzstellen zur Verfügung. Allein in Deutschland akzeptieren 515.000 Händler die MasterCard.

Wo kann ich die Versicherungsbedingungen meiner MasterCard nachlesen?

Zusammen mit Ihrer MasterCard haben Sie Ihre Versicherungsbestätigung und eine erklärende Broschüre dazu bekommen. Alternativ im Internet (PDF). Für Ihre Kreditkarte gelten ausschließlich die Leistungen des Modells "ClassicCard".

Kann ich auch eine Visa-Card bekommen?

Nein, bei uns gibt es nur die MasterCard.

Sie haben noch Fragen zu anderen Themen? Wir die Antworten

Häufige Fragen zur BasicCard

Wie kann ich mein Kartenguthaben aufladen?

Per Überweisung. Füllen Sie Ihre Online-Überweisung nach diesem Muster aus:

Empfänger: <Kontoinhaber>

BIC: GENODEF1ESN

IBAN: DE90830944940009422080

Verwendungszweck: <BasicCard-Nummer>

Ganz wichtig ist es, dass Sie Ihre BasicCard-Nummer ohne Leerzeichen eintippen.

Warum kann ich nicht verfügen, obwohl ich das Kartenguthaben heute aufgeladen habe?

Es kann einige Stunden dauern, ehe die Daten übertragen sind. Probieren Sie es in 3 - 4 Stunden noch einmal. Sollte das Problem dann immer noch bestehen, rufen Sie uns an: 036691-862345.

Warum ist das Verfügungslimit "0,00 EUR", obwohl Guthaben auf meiner Karte ist?

Das hat nichts zu bedeuten. Maßgebend ist der Kontostand auf Ihrem Kreditkartenkonto, den Sie im Online-Banking sehen können.

Sie haben noch Fragen zu anderen Themen? Wir die Antworten

Sie haben Ihre Frage nicht gefunden? Dann schreiben Sie uns.

kundenzentrum@ethikbank.de

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen

Kartensperre

Wenn Ihre Karten (girocard oder MasterCard) verloren gehen, wählen Sie umgehend den Sperr-Notruf:

116 116

Bitte geben Sie auf keinen Fall Ihre Geheimzahl an!

Unser Kartendoppel:

Zwei, die zusammengehören: die girocard für den Euroraum und die MasterCard im Rest der Welt.

Geldautomaten-Netz

Mit Ihrer girocard versorgen Sie sich im Euroraum mit Bargeld. 

In Deutschland können Sie die rund 19.000 Geldautomaten im girocard-ServiceNetz kostenfrei nutzen.

girocard-KontoInfo

BankCard-KontoInfo

Alternativ zum elektronischen Kontoauszug können Sie Ihre Auszüge bei den meisten Genossenschaftsbanken ausdrucken.

MasterCard SecureCode

Sichern Sie Ihre Kreditkarte für Online-Einkäufe ab!