Sonnenernte in der EthikBank

Neue Wege der Mittelverwendung

Was macht eine Bank mit dem Geld ihrer Kunden, wenn das allgemeine Zinsniveau den Gefrierpunkt erreicht? Und wenn zugleich der oberste Grundsatz Nachhaltigkeit gebietet? Kundenkredite sind eine Möglichkeit. Daneben gibt es aber noch andere Optionen einer guten Mittelverwendung, zum Beispiel die Direktinvestition.

Die Sonnenstromanlage der EthikBank

Die EthikBank betreibt ihre erste eigene Sonnenstromanlage auf dem Dach der Agrargenossen-schaft Buchheim-Crossen e. G. im Heideland (Umland von Eisenberg). Mit Ihrem Geld haben wir knapp 180.000 Euro in die neue Anlage investiert, die auf 852 Quadratmetern Dachfläche 129.000 KWh Sonnenstrom erzeugt.

Sofern wir weitere geeignete Dächer finden, werden wir unser neues Standbein ausweiten. Das Prinzip ist einfach: Wir pachten Dächer in der Region (Ostthüringen) und betreiben darauf kleine Sonnenkraftwerke. Im Gegenzug wird der Eigentümer des Daches am Stromertrag beteiligt. Das Charmante daran ist, dass wir so auch ganz praktisch von unserem Know-How profitieren können, welches wir uns im Kontext unserer Photovoltaik-Finanzierung angeeignet haben. Weil wir die fachliche Expertise dafür mitbringen, können wir dem Grundstückseigentümer bei der Planung und Umsetzung den Rücken freihalten.

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen

Solardach-Check

Damit können Sie prüfen, ob Ihr Dach geeignet ist und sich die Investition rentiert.