logo
Sie haben Fragen?

Unser Kundenzentrum antwortet gern!

036691-862345

Tiny House Kreditprojekte

Unser Schaufenster zur Geldverwendung: Auf dieser Seite zeigen wir die Ideen und die Verwirklichung ausgewählter Tiny House Kreditprojekte.

  • Planung von Grundstück und neuem Wohnraum
  • Finanzierung der eigenen Wohn(t)räume
  • Endergebnis: das fertige Tiny House

 

Sanne Triebkorn, Osnabrück - Ein Leben nach eigenen Vorstellungen

Ungewöhnliche Träume führen oft zu außergewöhnlichen Abenteuern. Sanne Triebkorn, 56, Heilerziehungspflegerin, verwirklichte mit Unterstützung der EthikBank und einem Tiny House Kredit ihren Traum vom Leben in einem Zirkuswagen.

Mit drei eigenen und fünf Pflegekindern sowie einem fordernden Job stand lange die Familie im Vordergrund. Als ihre Kinder selbstständig wurden, entschied Sanne sich für den Kauf eines individuellen Zirkuswagens. Doch keine traditionelle Bank wollte den Kredit gewähren. Nur die EthikBank unterstützte sie.

Nach langer Suche fand Sanne schließlich einen Stellplatz auf einem Campingplatz. Hier baute sie ihren Wagen selbst aus und nutzte dabei vorhandene Materialien. Auch wenn viele ihre Entscheidung nicht verstanden, war es für sie dennoch die Erfüllung eines lang gehegten Traums. Denn das minimalistische Leben ermöglicht ihr, weniger zu arbeiten und mehr Zeit für Reisen und Abenteuer zu haben. Weitere Details können Sie dem Beitrag im EthikBank-blog entnehmen.

Zum Blog-Beitrag

Alice Lauer, Hannover - Folge immer deinen Träumen!

Aller Anfang ist schwer, doch nach dem Erwerb eines eigenen Grundstücks Anfang 2019 konnte es endlich an die Planung des Tiny Homes gehen. Da Tiny Häuser zu dieser Zeit in Deutschland immer noch ein relativ neuer Trend waren, der unfassbar viele bürokratische Schritte erforderte, verlief die Suche nach einer geeigneten Kreditbank eher holprig - bis ich schließlich auf die EthikBank stieß. Die EthikBank mit ihrem ökologisch-sozialen Schwerpunkt ermöglichte mir innerhalb kurzer Zeit die Bestellung meines kleinen Traumhauses.

Nach einer viermonatigen Bauphase wurde die „Oasis of Joy and Recreation“ endlich ausgeliefert und steht nun an ihrem finalen Standort in der Region Hannover. Was die Wasser- und Stromzufuhr angeht, ist die Tiny Oase direkt an das öffentliche Versorgungsnetz angeschlossen. Dank einer kleinen Photovoltaikanlage auf dem Dach kann für einzelne elektrische Geräte sogar etwas Solarstrom erzeugt werden. Die Terrasse vor dem Haus veredelt den Miniwohnsitz in seiner modernen und einladenden Erscheinung.

Zusammenfassend ist mithilfe der EthikBank ein lang ersehnter Traum eines ausreichend großen Rückzugsortes auf dem Land und in Waldnähe Wirklichkeit geworden ... Thinking big in a tiny house -> Always follow your dreams!

Dagmar Schaller, Nandlstadt - Das "kleine Leben" Wirklichkeit werden lassen!

Dank der EthikBank ist es mir gelungen, meinen Traum vom "kleiner Leben" und einem bezahlbaren Eigenheim letztendlich doch zu realisieren. Fast zwei Jahre Recherche und Planung waren jedoch notwendig, bis ich einen geeigneten Hersteller für mein Traumhäuschen gefunden hatte. Die Fertigstellung ging dann umso schneller. Innerhalb von 3 Monaten war die Konstruktion abgeschlossen und mein neues Eigenheim wurde geliefert. Bereits nach wenigen Monaten im Tiny House hatte ich mich eingelebt und fühle mich seitdem sehr wohl. Hier im Landkreis war es das erste Minihaus als Erstwohnsitz. Es wurde von vielen Leuten bestaunt und die Nachfrage nach Führungen war groß. Vielen Dank noch mal für die finanzielle Unterstützung!

Sophie Müller, Hamburg - Der Weg zum Tiny-Gäste-House

Weg vom „immer mehr“, „immer größer“ und „immer teurer“ auf Kosten der Umwelt und unserer Nachkommen: Sophie Müller hatte das klare Ziel, gestressten Städtern ganzjährig eine besondere Auszeit fernab vom urbanen Trubel zu verschaffen. Dazu baute sie auf einem grünen Fleckchen Erde ihr erstes Tiny-Gäste-House. Welche Herausforderungen sie dabei zu meistern hatte, darüber berichten wir im Detail im EthikBank-Blog. Hier könnne Sie alle Schritte nachlesen - von der Planung über die Grundstückssuche bis hin zum Aufbau, der Innenausstattung und schließlich dem Transport zum Standplatz.

Zum Blog-Beitrag