Prinzipien und Werte

Wir fördern

je ein Frauen-, Ethik- und Umweltprojekt. Auch Sie können unseren Projektpartnern helfen, indem Sie sich bei Ihrer Geldanlage für eine Fördervariante entscheiden.

Das EthikBank-Prinzip

unterscheidet uns von konventionellen Banken:

Aktuelles aus der EthikBank

04.03. | Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Mit Entsetzen und Trauer blicken wir, die Mitarbeiter*innen der EthikBank, auf die Situation in der Ukraine. Wir sind zutiefst besorgt darüber, dass die russische Regierung die Grenzen eines souveränen Landes und somit die Friedensordnung in Europa in Frage stellt. Menschen haben ein Recht darauf, in Freiheit, Frieden und Demokratie zu leben. Wir lehnen Krieg und Gewalt ab und haben dies auch fest in unseren Anlagekriterien verankert. Die EthikBank steht für eine friedliche und menschenfreundliche Welt.

Was wir jetzt gemeinsam tun können, ist, humanitäre Hilfe zu leisten und den Menschen zu helfen, die unmittelbar von dem Krieg betroffen sind. Wir wissen, dass viele unserer Kund*innen bereits aktiv geworden sind oder gerne helfen möchten. Daher haben wir für Sie eine kurze Liste zusammengestellt, über die Sie mit einer Spende die Menschen in Not unterstützen können:

Empfänger: Libereco
Verwendungszweck: Ukraine
IBAN: DE96 8309 4495 0003 3203 32
BIC: GENODEF1ETK

Im Namen von 23 deutschen Hilfsorganisationen rufen Bündnis Entwicklung Hilft und Aktion Deutschland Hilft gemeinsam zu Spenden auf, um den Menschen bei der Bewältigung von Katastrophen zu helfen.

Empfänger: BEH & ADH
Verwendungsszweck: Nothilfe Ukraine
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
BIC: COBADEFFXXX

Im Rahmen eines Soforthilfeprojektes hilft der DRK gemeinsam mit dem Ukrainischen Roten Kreuz bei der Versorgung der Zivilbevölkerung und der Menschen auf der Flucht.

Empfänger: DRK-Spendenkonto
Verwendungszweock: Nothilfe Ukraine
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bedanken wir uns für Ihr Engagement!

05.01. | Petition: Kein Geld für Atom & Gas!

In den Anlagerichtlinien der EthikBank ist das Thema Atomkraft seit Gründung der EthikBank im Jahr 2002 als Ausschlusskriterium verankert. Ausgeschlossen sind weiterhin Unternehmen, die Umsätze in Industrien mit fossilen Brennstoffen, z.B. Erdgas, erzielen. Daran wird sich auch nichts mit der Entscheidung der EU-Kommission ändern! Das heißt, der Besitz und Betrieb von Atomkraftwerken bleibt für uns weiterhin ein Tabukriterium. Ebenso die Energieerzeugung aus Erdgas, Erdöl und Kohle. Auch Staaten, die einen hohen Anteil an Atomstromproduktion haben, werden weiterhin von Investitionen ausgeschlossen.

Der Vorschlag der EU-Kommission, Erdgas- oder Atomenergie grün zu labeln, ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die sich ehrlich um eine Energiewende für Europa bemühen. Hier werden partielle Länderinteressen bedient, zu Lasten eines ernst gemeinten europäischen Klimaschutzes und damit zu Lasten nachfolgender Generationen. Atomkraft ist eine Risikotechnologie, sie kann niemals nachhaltig sein. Neben Sicherheitsproblemen, die auch neue Anlagen unstrittig mit sich bringen, liegt die noch größere Problematik in der nach wie vor ungeklärten Frage der Entsorgung des anfallenden Atommülls! Auch die weitere Förderung der Energieerzeugung aus fossilem Gas, wenn auch nur übergangsweise und unter strengen Auflagen, halten wir für ungeeignet. Die EU-Taxonomie wird so die Lebenszeit von Erdgas- und Atomkraftwerken unnötig verlängern und im Gegenzug notwendige und sinnvolle Investitionen in nachhaltige Technologien zur Energieerzeugung blockieren. Die EthikBank wird weiter strikt an ihren Investitionsverboten festhalten. Es bleibt zu hoffen, dass sich breiter Widerstand gegen den Vorschlag zur EU-Taxonomie formiert, und dieser unsinnige Vorstoß, notfalls auch durch Klagen gestoppt wird.

Die Bürgerinitiative Finanzwende hat bereits eine Petition gegen die Pläne der EU-Kommission, Investitionen in Atomkraft und Erdgas im Rahmen der EU-Taxonomie als nachhaltig einzustufen, gestartet! Hier können Sie den Appell unterzeichnen und verbreiten! 

15.12. | Bank des Jahres 2021: Die EthikBank ist Ihr Servicechampion!

Erneut wurden im Herbst die Kunden nach Ihrer Meinung gefragt, als sich das Deutsche Institut für Service-Qualität und n-tv auf die Suche nach der Bank des Jahres 2021 begaben. Mit einer Kundenzufriedenheit von insgesamt 84,9 Punkten lautet das Testurteil für die EthikBank wieder "Sehr gut". Was uns besonders freut: Sie haben Sie Ihre EthikBank zum Servicechampion gewählt! Auch beim Thema Baufinanzierung und Ratenkredite stehen wir ganz oben auf dem Treppchen! Diese Auszeichnungen freuen uns besonders, da sie zeigen, dass eine gute Servicequalität auch im Direktbanking möglich ist.

01.12. | Weihnachtsspenden-Aktion 2021

In diesem Jahr bitten wir Sie herzlich darum, die wichtige Arbeit unseres langjährigen Förderpartners Afghanistan Schulen e.V. zu unterstützen. Seit der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan ist die wirtschaftliche Not im Land sehr groß. Das Allerwichtigste für die Menschen sind jetzt Nahrungsmittel und warme Kleidung. Darum soll ein Team von Näherinnen warme Kleidung für Frauen und Kinder anfertigen. Für Stoffe, Materialien und neue Nähmaschinen werden dringend Gelder benötigt!

05.11. | Der neue E-THIKKER ist da!

Wir berichten in unserer neuen Ausgabe über die Projektaufgaben unserer Förderpartner und ihren Herausforderungen während der Pandemie. In unserem Leitartikel geht es um die Frage: Was können wir im Alltag tun, um aktiv gegen Kinderarbeit vorzugehen? Außerdem stellen wir Ihnen unsere neuen Vorstandsmitglieder, interessante Kundenportraits, Projekte und Kooperationspartner vor.

30.08. | EthikBank begrüßt 4 neue Auszubildende

Die EthikBank freut sich in diesem Jahr über vier neue Auszubildende. Steven Drochner (17 Jahre), Angelique Sentarski (16 Jahre), Tobias Kühne (18 Jahre) und Jessica Schlagmann (19 Jahre) lernen nun in den nächsten 3 Jahren alles über Zahlungsverkehr, Kredite, Wertpapiere und nachhaltiges Banking. Doch ehe es sich die vier Berufsstarter im Bürostuhl bequem machen konnten, haben sie ein landwirtschaftliches Praktikum in der Agrargenossenschaft Buchheim-Crossen absolviert.

Häufige Fragen an die EthikBank:

Wofür verwendet die EthikBank das Geld ihrer Kunden?

Ausschließlich für Kredite und Wertpapiere, die den strengen Anlagekriterien der EthikBank genügen. Die sozialökologische Anlagepolitik besteht aus einem Mix aus Tabu- und Positivkriterien.

Was bedeutet „gläserne Bank“?

Das heißt, dass wir unsere Geschäfte bis ins Detail offenlegen. EthikBank-Kunden können so jederzeit nachschauen, in welche Wertpapiere die EthikBank das Geld ihrer Kunden investiert und wofür die Ökokredite verwendet werden.

Wie sicher ist mein Geld bei der EthikBank?

Sehr sicher. Die EthikBank ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen.

Beide haben die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Banken abzuwenden oder zu beheben. Hierdurch werden die Insolvenz einer angeschlossenen Bank und damit auch ein Entschädigungsfall vermieden. Die BVR Institutssicherung GmbH erfüllt in diesem Zusammenhang die gesetzlichen Entschädigungsansprüche der Einleger nach Maßgabe des Einlagensicherungsgesetzes. Über diesen gesetzlichen Schutz hinaus schützt die Sicherungseinrichtung des BVR zusätzlich alle Kundeneinlagen. Seit Bestehen der Sicherungseinrichtung und somit seit mehr als 80 Jahren hat es keine Insolvenz einer angeschlossenen Bank gegeben, so dass noch nie ein Einleger entschädigt werden musste.

Sie haben noch Fragen? Wir die Antworten

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen

E-Brief „Aktuelles“

Dieser E-Brief informiert sporadisch über Neues aus der EthikBank – auch über Projektfortschritte.