Unsere Kunden
berühren die Welt

Eine pflanzenbasierte Ernährung ist ein wichtiger Schritt um unsere Ressourcen, unsere Landschaft und ganz allgemein unsere Umwelt zu schonen. Aber eine pflanzenbasierte Ernährung ist nicht für jeden einfach umzusetzen! Insbesondere dann, wenn man sich weiterhin ausgewogen, vielseitig und vor allem vollwertig ernähren möchte. Wir von der Whole Food Box stellen unser dieser Problematik und überraschen unsere Kunden jeden Monat mit einer Box voller vollwertiger Bio- Produkte die allesamt rein pflanzlich und außerdem frei von raffiniertem Zucker, Weißmehl und co sind. So berühren wir nicht nur ganz direkt unsere Kunden und inspirieren sie zu einem nachhaltigeren Lebensstil, sondern wir berühren auch die Umwelt - die Welt. Bei der Firmengründung war für uns daher ganz klar: wir brauchen eine Bank die zu uns passt und unsere Werte teilt!

Rosa und Johann Koppelmann, Leipzig
www.wholefoodbox.de

Nachhaltigkeit fängt bei uns im Kleinen an, bei der Wahl der Seminarorte, dem Equipment, den Veränderungszielen und hört im Großen auf, bei der Wahl unserer Geschäftspartner, Zulieferer, Automobile und ähnlichem. Am wichtigsten sind uns allerdings unsere Kunden. Menschen, die wir mit offenem Herzen begleiten, damit alle Beteiligten nachhaltige Verbesserungen ihrer persönlichen Entwicklung und ihres Geschäftserfolges erreichen können und vermittelte Kenntnisse langfristig anwenden können. Wir möchten überdies durch unsere Arbeit helfen, die Welt und ihre Bewohner friedlicher zu machen. Darum übernehmen wir Verantwortung für die Auswirkungen, die unser Unternehmen auf Gesellschaft und Umwelt hat. Wir möchten, dass unser Handeln wenn es irgendwie machbar ist, ausschließlich positive Auswirkungen hat. Hinter unserem Ziel, ein wirklich nachhaltiges Unternehmen zu werden, steht der Wunsch, auch andere Menschen und Unternehmen dazu zu animieren, es uns gleichzutun. Ein Teil (10%) unseres Umsatzes wird daher in lokale Projekte investiert, die sich für eine friedliche, nachhaltige Welt einsetzen. Im Laufe der Jahre des Coachings und der persönlichen Weiterentwicklung bin ich auf die Ethikbank gestoßen. Hier haben mich nicht allein das schlüssige Konzept begeistert, sondern auch die gelebten Werte im Umgang mit Kunden. Für eine Direktbank durchaus ungewöhnlich. Die konsequente Weiterentwicklung und Stärkung von Gemeinschaften bestätigt mich in meiner Entscheidung, hier gut aufgehoben zu sein.

Tanja Angela Marien, Essen
www.herzhueter.de

Seit 1997 bin ich in verschiedenen Bereichen des Bowlingsportes tätig. 2007 startete bowling-exclusive mit dem weltweiten Vertrieb von Bowlingartikeln für den begeisterten Freizeitspieler und ambitionierten Sportler. Ich bin von jeher um einen fairen Umgang mit meinen Geschäftspartnern und Kunden bemüht. Ein respektvoller Umgang und gegenseitige Wertschätzung liegen mir sehr am Herzen.


Neben dem geschäftlichen Handeln bestimmt mich persönlich die Sorge um den Erhalt dieser, unserer Welt. Durch unterschiedliche Aktivitäten und auch mit kleinen Schritten, wie dem Wechsel zur EthikBank, welche 2002 in meiner Heimatstadt gegründet wurde, versuche ich Gegenzusteuern und mich nicht an der fortschreitenden Zerstörung der Lebensgrundlagen zu beteiligen. Ganz nach dem Motto: „Kleine Dinge sind groß, große Dinge sind klein, kleine Taten haben große Auswirkungen, nichts ist verloren“ (Alpha Omega, Project Pitchfork). Anständiges Handeln, keine Finanzierung von Rüstung, Tierversuchen und anderen Abscheulichkeiten, das ist, wonach ich lange bei einer Bank gesucht habe und erst bei der EthikBank fand. Die Anlagekriterien entsprechen vollumfänglich meinen Vorstellungen von einem Zusammenleben in einer besseren Welt. Vielen Dank dafür.

Uwe Eckardt, Teuchern
www.bowling-exclusive.com

„Grundbedürfnis meines Handelns ist es, etwas mit Sinn zu tun und einen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten. Die Motivation, ein Bewusstsein für unser Konsumverhalten zu schaffen, nachhaltige Alternativen aufzuzeigen und Anregungen für einen nachhaltigen Lebensstil zu geben, mündete in der Gründung des Online-Marktplatzes Greenpicks – Eco & Upcycling Market. Seit 2012 bieten wir Herstellern und Händlern von nachhaltigen und Upcycling-Produkten die Möglichkeit, ihr Angebot einem breiteren Publikum online zu präsentieren. Eine stetig wachsende Anzahl von Menschen erhält dadurch Zugang zu nachhaltigem Konsum. Ein respektvoller Umgang miteinander und gegenseitige Wertschätzung liegen mir sehr am Herzen. Sowohl gegenüber Menschen als auch gegenüber der Natur. Dies spiegelt sich in den angebotenen Produkten wider. Diese entsprechen den Greenpicks Nachhaltigkeitskriterien. Als Verbraucher kann man daher sicher sein, dass beim Anbau und der Gewinnung der Rohstoffe, bei der Herstellung, bei Lagerung und Transport, also bei der gesamten Wertschöpfungskette alles mit rechten Dingen zugeht. Natur und Umwelt werden nicht mehr als unbedingt nötig belastet, mit Ressourcen wird schonend umgegangen und die beteiligten Arbeitskräfte werden gut behandelt. Transparenz ist für mich sowohl beim Produktangebot als auch bei der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern unabdingbar. Die EthikBank passt mit ihrem Prinzip der Gläsernen Bank daher perfekt zu meinen Ansprüchen.“

Annette Husmann, Köln
www.greenpicks.de

„Von der Ausbildung und der Arbeit zunächst als beurkundeter Baufacharbeiter, Bauingenieur und schließlich Dipl.-Ing. (FH) Architekt zum „Lehmbaumeister“ - ohne Urkunde, aber mit Leib und Seele! Mein Interesse an nachhaltigen und natürlichen Bauweisen führte mich zu den Indianerdörfern nach Zentralamerika und zu alternativen Bauprojekten in Indien, wo die Begeisterung für den Baustoff Lehm neue Nahrung erhielt und die Weichen für meinen weiteren beruflichen Werdegang stellte. 1998 gründete ich die Firma lehm-bau-kunst dachsel. Mein Ziel war es, planerisch ausschließlich ökologisch motivierte Auftraggeber zu bedienen und gleichermaßen Lehm- und Naturbaustoffe handwerklich solide zu verarbeiten. Seit 2010 konzentriere ich mich ausschließlich auf die Planung, Betreuung und Weiterentwicklung ökologischer Bauvorhaben. Insbesondere das moderne Bauen mit Stroh und Lehm begeistert mich. Mittlerweile gehören der Kooperative lehm-bau-kunst noch weitere 5 Mitglieder an, die sich mit der handwerklichen Ausführung befassen. Im Sinne eines in sich schlüssigen unternehmerischen Konzeptes habe ich schon vor vielen Jahren auf der Suche nach einer verantwortungsbewussten Bank die EthikBank entdeckt und schätzen gelernt.“

Steffen Dachsel (3. v. l.), Erfurt
www.lehm-bau-kunst.de

<zurück                                                                weiter zur nächsten Seite>

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen