Prinzipien und Werte

Das EthikBank-Prinzip

unterscheidet uns von konventionellen Banken:

Ihre Fragen zum MikroKonto

Ist das MikroKonto ein reines Onlinekonto?

Ja, die EthikBank führt das MikroKonto – wie alle anderen Girokonten auch - ausschließlich online.

Wo kann ich Bargeld einzahlen?

Die Einzahlung von Bargeld bieten wir in Kooperation mit der Reisebank an. Jede Einzahlung, die Sie in einer Reisebank-Filiale zugunsten Ihres EthikBank Girokontos vornehmen, wird diesem innerhalb von zwei Tagen gutgeschrieben.

Eine Einzahlung kostet 7,50 Euro je angefangene 5.000 Euro Einzahlungssumme.

Halten Sie Ihre BankCard sowie den Personalausweis (oder Reisepass) parat, um sich zu legitimieren.

Zudem können Sie bei fast jeder Bank Bargeld zugunsten Ihres Girokontos einzahlen. Die jeweilige Bank wird für diese Dienstleistung eine Bearbeitungsgebühr verlangen. Wie hoch diese ist, erfahren sie dort.

Wie erledige ich Überweisungen und Daueraufträge?

Das Girokonto ist ein reines Onlinekonto. Das heißt, Sie wickeln alle Zahlungsaufträge im Internet ab. Alternativ zum Internet können Sie auch ein Zahlungsverkehrsprogramm nutzen.

Kann ich meine Kontoauszüge an einem Auszugsdrucker meiner Stadt abholen?

Alternativ zum KontoauszugOnline können Sie Ihre Kontoauszüge am Auszugsdrucker der meisten Volksbanken/Raiffeisenbanken holen. Folgende Banken unterstützen diesen Service leider nicht: Nicht teilnehmende Banken (PDF)

Kann ich das MikroKonto gemeinsam mit meinem Partner führen?

Nein, das MikroKonto ist ein Einzelkonto. Das heißt, Kontoinhaber sind ausschließlich Sie. Deshalb dürfen auch nur Sie dieses Konto nutzen.

Können Freunde oder Verwandte mein MikroKonto mitnutzen, auch wenn nur ich Kontoinhaber bin?

Ganz klar: nein. Das wäre ein Missbrauch, mit dem Sie die Kündigung riskieren. Kontogutschriften auf den Namen eines Anderen geben wir konsequent zurück.

Nehmen Sie Verrechnungsschecks an?

Ja, dafür füllen Sie zunächst das Begleitformular für Verrechnungsschecks (PDF) aus und schicken uns dieses zusammen mit Ihrem Scheck per Post.

Ich habe negative Einträge bei der SCHUFA. Eröffnen Sie trotzdem ein MikroKonto für mich?

Das MikroKonto ist ein Angebot für Schuldner, die ihre finanziellen Probleme ernsthaft lösen wollen, entweder durch ein gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren oder durch eine Privatinsolvenz. Eine negative SCHUFA allein reicht also nicht, um ein MikroKonto eröffnen zu können.

Kann ich einen Dispo-Kredit oder eine Kreditkarte bekommen?

Das MikroKonto führen wir ausschließlich im Guthaben. Dispo-Kredit und Kreditkarten gehören nicht zum Leistungsspektrum.

Warum bekomme ich das MikroKonto nicht kostenlos?

Weil das MikroKonto eine Leistung ist. Diese Leistung hat einen Wert. Und deshalb berechnen wir einen fairen Pauschalpreis, der es uns erlaubt, unsere Kosten zu decken.

Ich bin Insolvenzverwalter. Warum begnügen Sie sich nicht mit einer formlosen Zustimmung zur Kontoführung?

Als Insolvenzverwalter liegt es in Ihrem Ermessen, ob Sie Ihrem Mandanten die eigenständige Kontoführung erlauben. Zustimmen können Sie nur dann, wenn Sie die Geschäftsbedingungen zum MikroKonto kennen. Beides dokumentieren Sie mit Ihren Unterschriften auf einem vorbereiteten, juristisch geprüften Formular. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht jeden Einzelfall erneut rechtlich bewerten können. 

Sie haben noch Fragen zu anderen Themen? Wir die Antworten.

Sie haben Ihre Frage nicht gefunden? Dann schreiben Sie uns.

kundenzentrum@ethikbank.de

oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

Mehr Informationen

Kartensperre

Wenn Ihre Karten (BankCard oder MasterCard) verloren gehen, wählen Sie umgehend den Sperr-Notruf:

116 116

Bitte geben Sie auf keinen Fall Ihre Geheimzahl an!

Geldautomaten-Netz

Mit Ihrer BankCard versorgen Sie sich im Euroraum mit Bargeld. 

In Deutschland können Sie die rund 19.000 Geldautomaten im BankCard-ServiceNetz kostenfrei nutzen.