Prinzipien und Werte

Wir fördern

je ein Frauen-, Ethik- und Umweltprojekt. Auch Sie können unseren Projektpartnern helfen, indem Sie sich bei Ihrer Geldanlage für eine Fördervariante entscheiden.

Das EthikBank-Prinzip

unterscheidet uns von konventionellen Banken:

Erste Photovoltaik-Anlage

01.03.2013

Pilotprojekt fördert ökologische Verwendung der Kundeneinlagen und ist aus Sicht der Bank „betriebswirtschaftlich sinnvoll“. Deshalb will die EthikBank nun weitere Sonnenstromanlagen betreiben und sucht dafür geeignete Dachflächen in der Region.

EthikBank errichtet erste eigene PV-Anlage

Eisenberg: 180.000 Euro umfasst das Investitionsvolumen der ersten eigenen Photovoltaikanlage, die die EthikBank geplant hat und die derzeit auf dem Dach der Agrargenossenschaft Buchheim-Crossen (Ostthüringen) montiert wird. Die Anlage soll künftig auf 852 m² Dachfläche 129.000 kWh Sonnenstrom erzeugen. Das ist aber nur der Anfang. „Sofern wir geeignete Dächer finden, werden wir dieses neue Standbein ausbauen“, erläutert Vorstandsmitglied Sylke Schröder: „Das Prinzip ist einfach. Wir pachten Dächer in der Region und betreiben darauf kleine Sonnenkraftwerke. Die fachliche Expertise dafür bringen wir aus der PV-Projektfinanzierung mit und können dem Grundstückseigentümer bei der Planung und Umsetzung den Rücken freihalten.“ Im Gegenzug wird der Eigentümer des Daches am Stromertrag beteiligt.

Projekt unterstützt ökologische und betriebswirtschaftliche Ziele

„Die Idee hatten wir schon lange; vor dem Hintergrund historisch niedriger Zinsen haben wir sie nun in die Tat umgesetzt“, ergänzt der Vorstandsvorsitzende Klaus Euler. „Diese Direktinvestition bietet alle Möglichkeiten, die Einlagen unserer Kunden ökologisch und gleichzeitig betriebswirtschaftlich sinnvoll einzusetzen. Außerdem können wir so auch praktisch von unserem Know-How profitieren, welches wir uns mit der Einführung unserer Photovoltaik-Finanzierung angeeignet haben.“ Die Photovoltaik-Finanzierung der EthikBank ist eine Projektfinanzierung für kleinere Aufdachanlagen bis 500.000 Euro.

Investition ist nachvollziehbar in „gläserner Bank“

Neben den beiden Kerngeschäftsfeldern der EthikBank – Kundenkredite und Kapitalmarkt – ist so ein neuer Bereich der Direktinvestition entstanden, der auch in der „gläsernen Bank“ sichtbar ist. Die „gläserne Bank“ ist die Plattform im Internet, in der die EthikBank jedes einzelne Geschäft transparent macht. Dazu gehören Kundenkredite, Wertpapiere (Kapitalmarkt), Beteiligungen an Unternehmen und nun auch eigene
Photovoltaik-Anlagen

Über die EthikBank

Die im Jahr 2002 gegründete Bank investiert das Geld ihrer Kunden für Mensch und Natur. Grundlage für alle Geschäfte sind die sozialökologischen Anlagekriterien der Bank und größtmögliche Transparenz. So legt die Bank jedes einzelne Geschäft im Internet offen („Gläserne Bank“).

    oder gehen sie nach oben zum Seitenanfang

    Mehr Informationen

    Für Eilige

    Pressestimmen auf einen Blick

    Für Gründliche

    Presseberichte, die über die EthikBank veröffentlicht wurden